Vinaora Nivo Slider 3.x

Woran erkennt man, ob eine Zeitungsanzeige günstig oder teuer ist?

Sie haben drei Angebote von drei verschiedenen Zeitungen, die jeweils die gleiche Zielgruppe ansprechen. In Zeitung A kostet Ihre Anzeige 500 EUR, in Zeitung B kostet Ihre Anzeige 550 EUR und in Zeitung C kostet Ihre Anzeige 800 EUR. Auf den ersten Blick ist die Anzeige in Zeitung C also am teuersten.

TKP 1 Marketing Zeitungswerbung

Um sicher zu gehen, brauchen Sie die Auflagen der Zeitungen. Zeitung A wird an 50.000 Haushalte verteilt, Zeitung B an 60.000 Haushalte und Zeitung C an 100.000 Haushalte. Wir gehen von einem Leser je Haushalt aus.

TKP 2 Marketing Zeitungswerbung

Teilen Sie nun einfach den Preis durch die Auflage der Zeitung und Sie wissen, was Sie pro Leser zahlen. Bei Zeitung A zahlen Sie 1 Cent für jeden potenziellen Leser, bei Zeitung B sind es 0,9 Cent und bei Zeitung 0,8 Cent.

TKP 3 Marketing Zeitungswerbung

Multiplizieren Sie das Ergebnis zum Schluss mit 1.000, dann haben Sie den sogenannten Tausend-Kontakt-Preis (TKP) ermittelt. Dadurch wird es ein wenig greifbarer. Um 1.000 Menschen zu erreichen, zahlen Sie also bei Zeitung A 10 EUR, bei Zeitung B 9 EUR und bei Zeitung C 8 EUR. Bei Zeitung C bekommen also am meisten für Ihr Geld.

TKP 4 Marketing Zeitungswerbung

Diese Methode sagt natürlich nichts darüber aus, wie viele Empfänger die Zeitung auch tatsächlich lesen. Eine kostenlose und/oder inhaltlich schwache Zeitung wird in aller Regel weniger beachtet.

Auf diese Art erhalten Sie aber zumindest ein erstes Gefühl und können bewusster entscheiden oder nachverhandeln.

Der nächste Schritt

Melden Sie sich einfach. Wir gestalten Ihre Anzeigen und verhandeln mit Zeitungen und Magazinen.

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden