Vinaora Nivo Slider 3.x

Vereinssponsoring als Marketinginstrument- lohnt sich das?

Vereinssponsoring als Marketinginstrument- lohnt sich das?

Vereinssponsoring ist eine vergleichsweise günstige Möglichkeit, lokal zu werben. Schon für einige hundert Euro erhalten Sie bei Sportvereinen Ihrer Stadt einen Werbewert, für den Sie anderswo schnell mehrere tausend Euro zahlen.

Auch für die Suche nach Mitarbeitern und Auszubildenden eignet sich Sponsoring sehr gut. Vorausgesetzt, die Rahmenbedingen passen. Denn für erfolgreiches Sponsoring ist die richtige Auswahl des Vereins entscheidend. Hier die wichtigsten Dinge, auf die Sie dabei achten sollten.

1. Wie groß ist der Verein?

Größere Vereine bieten in der Regel mehr Möglichkeiten. Sie sind professioneller und breiter aufgestellt. Nicht alles hängt an einigen, wenigen Personen. Wenn Sie Ihre Bekanntheit erhöhen und nennenswerte Reichweiten erzielen wollen, sollte der Verein mindestens 200 Mitglieder und damit eine gewisse lokale Strahlkraft haben. Derartige Vereine sind auch präsenter in Lokalmedien. Sicher gibt es Ausnahmen. Im Zweifel kann es vorteilhafter sein, einen kleinen Verein oder einen Einzelsportler als Hauptsponsor zu unterstützen, als bei einem größeren „nur“ einer von vielen Werbepartnern zu sein.

2. Wie gut ist die Website des Vereins?

Die Besucherzahlen auf einer guten Vereinswebsite, sind oft höher als auf Ihrer Firmenwebsite. Das ist gut, denn in der Regel wird Ihr Logo prominent eingebunden. Achten Sie dennoch darauf, dass die Website des Vereins optisch ansprechend und stets aktuell ist, sonst verpufft die Werbewirkung. Gute Websites bieten darüber hinaus die Möglichkeit, konkrete Angebote/Werbebanner oder gar Stellengesuche für Mitarbeiter und Auszubildende zu veröffentlichen.

3. Wie stark ist der Verein in sozialen Medien?

Jeder Verein ist auf Facebook und Instagram aktiv. Die Reichweite eines Postings können Sie anhand der Fanzahl und Aktivität auf den Profilen leicht abschätzen. Ein einziges Posting von einem Angebot oder einer Stellenanzeige kann mehr Wert sein, als eine Anzeige in der Zeitung. Als Trikotsponsor profitieren Sie zusätzlich von den vielen, regelmäßig veröffentlichten Bildern und Videos. Ist Ihre Bannerwerbung in der Halle oder auf dem Platz gut positioniert, werden Sie auch dadurch oft in sozialen Medien zu sehen sein.

4. Bietet der Verein direkten Zugang zu potenziellen Kunden?

Sponsorenrabatte für Vereinsmitglieder sind bei großen Vereinen gang und gäbe. Auch viele kleinere Vereine bieten ihren Mitgliedern derartige Vorteile. Für einen Automobilzulieferer, der Getriebe für LKW produziert, ist diese Form der Kundengewinnung sicher nicht so interessant. Für einen Pizza-Lieferservice, ein Bekleidungsgeschäft und alle anderen Sponsoren, deren Zielgruppe Endverbraucher sind, in jedem Fall. Bietet der Verein so etwas nicht an, initiieren Sie es in Absprache einfach selbst.

5. Passt die Sportart zu Ihnen?

Sie müssen die Sportart(en) des Vereins nicht lieben, schließlich geht es hauptsächlich um die Werbewirkung bei Ihrer Zielgruppe. Es hilft allerdings, wenn Sie Ihr Sponsorenengagement auch zur Netzwerkpflege nutzen möchten. Sie werden öfter vor Ort sein und Kontakte knüpfen. Sie werden auch stärker von PR-Maßnahmen profitieren, zum Beispiel kostenlos veröffentlichten Pressemitteilungen in lokalen Zeitungen.

Fazit und Beispiel

Ob zur Kunden- oder Mitarbeitergewinnung - Sponsoring lohnt sich in den meisten Fällen. Bleibt der Erfolg aus, liegt das oft an der Vereinsauswahl. Suchen Sie sich einfach einen Verein, der zu Ihnen passt und der Ihnen gute Voraussetzungen bietet. Ein gutes Beispiel ist der Handball Verein Wernigerode e.V., bei dem wir uns engagieren: www.hv-wernigerode.de

Foto: Arne Christiansen

Der nächste Schritt

Melden Sie sich einfach. Wir unterstützen Sie bei Ihrem Sponsorenengagement.

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ungültige Eingabe

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden