Vinaora Nivo Slider 3.x

9 Tipps für die Anzeigenschaltung.

9 Tipps für die Anzeigenschaltung.

„Wir planen gerade eine Sonderseite zum Thema Unternehmen im Internet. Wollen Sie dabei sein? Gleiche Anzeige wie letztes Mal? Erscheinungstermin ist nächsten Samstag.“ Anrufe wie diese bekommt man als Unternehmer/in häufig. Verschiedenste Medien möchten Sie als Anzeigenkunden gewinnen und oft bleibt nicht viel Zeit zum Überlegen. Man bekommt ein Angebot, erfährt den Preis, lässt sich von trainierten Verkäufern zu einer spontanen Entscheidung hinreißen und schon ist man ein paar hundert Euro ärmer. Wer schon mal eine Anzeige geschaltet hat, weiß, wie teuer diese sein können. Darum sollten Sie Ihr Geld für Anzeigen nicht spontan, sondern überlegt einsetzen.

Hier sind ein paar Tipps, die Sie bei der Anzeigenschaltung beachten sollten:

  1. Vermeiden Sie es, sich spontan von Anzeigenverkäufern überreden zu lassen. Nur überlegt eingesetztes Geld, ist gut eingesetztes Geld.

  2. Planen Sie Ihre Anzeigenwerbung zu Beginn eines Jahres. Überlegen Sie, was sie bewerben wollen und bedenken Sie die Jahreszeit oder bestimmte Ereignisse, zu denen eine Anzeigenschaltung besonders Sinn macht. Fragen Sie in Redaktionen früh nach, ob Sonderthemen für das Jahr bereits feststehen.

  3. Überlegen Sie sich, in welchem Format sie Ihre Anzeige schalten möchten. Wenn Sie für alle Medien das gleiche Format nutzen, können Sie die Preise besser vergleichen. Eine große Anzeige bedeutet nicht unbedingt eine bessere Wirkung. Eine zu kleine Anzeige geht in der Masse unter.

  4. Holen Sie sich Angebote von verschiedenen Medien ein. Überlegen Sie, welche Medien am besten Ihre Zielgruppe erreichen und berechnen Sie den Tausenderkontaktpreis (TKP) Ihrer Anzeige: Höhe des Anzeigenpreises / Auflage der Zeitung * 1.000.

  5. Fragen Sie nach Paketpreisen für das Schalten von mehreren Anzeigen. Fragen Sie nach Rabatt.

  6. Bewerben Sie ein Produkt, eine Leistung oder eine Besonderheit Ihres Unternehmens.

  7. Sprechen Sie Ihre Kunden an und vermeiden Sie, auf kleinstem Raum möglichst viele Informationen unterzubringen.

  8. Heben Sie sich von der Masse ab. Das reine Abbilden von Kontaktdaten im Stil einer Visitenkarte ist keine Werbung.

  9. Nutzen Sie Ihre Anzeige Cross-Medial. Wenn Sie Interessenten mit einem Angebot auf Ihre Website locken, sollte sich das Angebot dort wiederfinden…und auf facebook…oder in einer Online-Anzeige.

Wenn Sie diese Punkte beachten, erzielt Ihre Anzeige die Wirkung, die Sie sich von ihr erhoffen: Dass potenzielle Kunden auf Sie aufmerksam werden.

Weitere Informationen und Hilfestellung erhalten Sie bei der EVENTUS Unternehmensberatung. Ansprechpartner: Jessica Schindler (M.A. Politikwissenschaften, B.A. Journalismus),Telefon 05331/9966-42, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden